N

Nomaden

Nomaden führen kein Leben an einem Ort. Man sagt daher, dass sie nicht sesshaft sind. Nomaden ziehen umher und suchen an immer neuen Orten nach Ernährungsmöglichkeiten für sich und ihre Tiere.

Neoliberalismus

Das Wort bezeichnet ein Wirtschafts- und Gesellschaftskonzept, das seit den 1980er Jahren zunächst die politischen Entscheidungen kapitalistischer Staaten in der westlichen Welt sehr beeinflusste. Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und dem 'Sieg des Kapitalismus' breitete sich dieses Konzept in vielen Ländern der Welt aus. Der Neoliberalismus strebt eine Wirtschaftsordnung an, die auf privatem Eigentum der Produktionsmittel, freier Preisbildung sowie Wettbewerbs- und Gewerbefreiheit beruht. Staatliche Eingriffe in die Wirtschaft sollen auf ein Minimum beschränkt werden. Kritiker werfen dem Neoliberalismus vor, dass er sich über demokratische Entscheidungen hinwegsetzt, eine ungerechte Verteilung des gesellschaftlichen Wohlstands bewirkt und alle Lebensvorgänge zu Geschäftsvorgängen macht, z.B. auch das Bildungs- und Gesundheitswesen. Damit bedrohe er den gesellschaftlichen Zusammenhalt und fördere innere wie äußere Konflikte.

Jawaharlal Nehru

Jawaharlal Nehru war ein indischer Unabhängigkeitspolitiker.

NSDAP-Organisationen

Gemeint sind Einrichtungen der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei. Dazu zählten etwa die Jugendorganisationen Hitlerjugend und Bund Deutscher Mädel, der NS-Lehrerbund oder auch die Freizeiteinrichtung Kraft durch Freude.

Neutralität

Neutralität ist eine besondere völkerrechtliche Stellung, die bedeutet, dass sich ein Land in kriegerische Konflikte nicht einmischt, keine Partei ergreift und auch keine Konfliktpartei unterstützt. Die Garantiemächte der belgischen Neutralität verpflichteten sich, die Stellung Belgiens gegen etwaige Angriffe zu beschützen.

niederländischen Provinzen

z.B. die Grafschaften Flandern, Namur, Holland und Artois oder auch die Herzogtümer Brabant und Luxemburg und Limburg

Nervier

Die Nervier waren der belgische Stamm, der zwischen Maas und Schelde lebte. Sie spielten eine bedeutende Rolle im Krieg gegen Caesar.

Nahrungsmittelsurrogate

Nahrungsmittelersatz: Für die Lebensmittelproduktion wurden Abfallstoffe und Futtermittel der Landwirtschaft sowie billige chemische Grundstoffe verwendet. In das Brot mengte man zum Beispiel Sägemehl, zermahlenes Laub oder Eichel- und Kastanienmehl.

NATO

1949 wurde die NATO (engl., North Atlantic Treaty Organization) als Verteidigungsbündnis gegründet. Im Deutschen spricht man oft vom 'Atlantischen Bündnis'.

Namen

Demokratie = Herrschaft des Volkes

Nullmeridian

Meridiane oder Längengrade sind vorgestellte Linien, die vom Nordpol zum Südpol verlaufen. Sie werden in der Geografie genutzt, um einen bestimmten Punkt auf der Erdoberfläche exakt angeben zu können. Der Nullmeridian ist der Längengrad mit dem Wert Null. Alle anderen Längengrade haben einen Wert von 0 bis 90 und liegen östlich oder westlich des Nullmeridians. Z.B. liegt der Kölner Dom auf dem siebten östlichen Längengrad.

Nomadenleben

Bevor die ersten Menschen in der Steinzeit sesshaft wurden, lebten alle Menschen ein Nomadenleben. Aber auch heute gibt es noch Nomaden. Sie züchten Tiere (meistens Rinder, Ziegen oder Kamele) und leben in Regionen, in denen wenig Nahrung und Wasser zu finden ist (Gebirge, Wüsten, Steppen). Deshalb ziehen sie ständig mit ihren Tieren von einem Weideplatz oder einer Wasserstelle zur nächsten. Ein Nomadenleben zu führen, bedeutet also, immer unterwegs zu sein.